Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Mi Nov 21, 2018 2:19 pm von Susi

» Suche Buchtipps
Mi Okt 24, 2018 1:13 pm von Ev

» lange blattlose Triebe
Sa Okt 13, 2018 4:15 pm von Ev

» Hoyagardine
Do Okt 04, 2018 10:34 am von Ev

» Susi's Hoyas
So Sep 16, 2018 3:10 pm von Susi

» Meine Hoyaliste
Fr Aug 31, 2018 8:47 pm von mandy1077

» Ist das eine Hoya
Fr Aug 31, 2018 8:37 pm von mandy1077

» Hoyas für Hängeampeln
So Aug 26, 2018 9:17 am von Andrea

» Susi's Hoyas
So Aug 19, 2018 4:37 pm von Susi

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Düngen bei Lechuza

Teilen
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 40
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Düngen bei Lechuza

Beitrag von Libelle81 am So Jan 12, 2014 6:55 pm

Hallo!

Nachdem Ihr mich erfolgreich angefixt habt mit dem Lechuza, stellt sich mir jetzt die Frage, wie das mit dem Düngernachschub ist. Was nehmt Ihr denn da für einen? Diese Langzeitdüngerkügelchen?
Bei meinen Pflanzen in stinknormaler Erde, hab ich immer Flüssigdünger verwendet. Aber das geht mit dem Lechuza wahrscheinlich nicht.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am So Jan 12, 2014 7:04 pm

Hallo Gritt,

ich dünge seit September mit Seramis Flüssigdünger, sowohl mit Blüh- als auch mit Grünpflanzendünger. Den hoxas gefällt es sehr. Leider hab ich den letzen Sommer nicht daran gedacht und die hoyas sind kaum gewachsen bis auf paar Ausnahmen. Als ich mit dem Dünger anfing schossen sie direkt. Jetzt wachsen sie wieder kaum, aber es ist ständig dunkel und ich dünge auch sehr wenig bis Frühjahr.

LG Elvira
avatar
eifelmaus
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 33
Ort : Raum München
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.05.13

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von eifelmaus am So Jan 12, 2014 8:06 pm

Ich nutze bei meinen Hoyas auch den Seramis Grünplanzendünger.
Zusätzlich die vitalisierende Blattpflege für Orchideen.
Meine Hoyas scheinen letzteres besonders toll zu finden, denn bei mir machen alle einen richtigen Wachstumsschub wenn ich die mal wieder einsprühe. Keine Ahnung ob das kausal zusammenhängt...
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am So Jan 12, 2014 8:34 pm

Nicole, meinst du dieses homepatisches Zeug von Neudorf? Ich hatte auch mal überlegt mir sowas zu besorgen ist aber sehr teuer. Meine besprühe ich ab und zu mit schachtelhalm und dieses es gefällt meine hoyas auch sehr
avatar
eifelmaus
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 33
Ort : Raum München
Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.05.13

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von eifelmaus am So Jan 12, 2014 8:37 pm

Nee, die Orchideenblattpflege von Seramis. Hatte ich durch Zufall zuhause und bin damit mal mutig an meine Hoyas gegangen
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am So Jan 12, 2014 8:39 pm

Ach so ist mir noch nicht aufgefallen, danke für den Tipp. Hoyas in Lechuza mögen Sermisdünger warum auch immer, ich habe auch keine Angst damit zu überdüngen, weil der Dünger für jedes Gießen in Seramis gedacht ist.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am So Jan 12, 2014 8:40 pm

Ich hab es mir mal angeschaut im Internet, mit der kleine Flasche würde ich bei meinen hoyas nicht weit kommen, lach
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von romily am Do Jan 16, 2014 9:09 am

Ich nehm ganz normalen Guano-Flüssigdünger. Jedesmal, wenn ich das Wasser auffülle, kommt Dünger in normaler Konzentration mit rein. Wenn Du jetzt mit PON angefangen hast, dann mußt Du erst im späten Frühjahr anfangen zu düngen, weil in dem Zeug ja ein Vorratsdünger drin ist (das sind die kleinen "Schneckeneier" im Substrat *g*

avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 40
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Libelle81 am So Jan 19, 2014 11:55 am

Hat denn jemand Erfahrung mit den Schneckeneiern?

Sollte man das Zeug lieber lose oder diese kleinen Tütchen kaufen? kommen die dann einfach unten in den Wasserbehälter? Und kann ich die auch in Erde oder Seramis mit reinmachen?

Grundsätzlich finde ich die Idee mit dem Langzeitdünger nämlich toll. Ich bin halt ein bisschen faul  Embarassed 
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 40
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Libelle81 am Di Feb 04, 2014 7:48 pm

So, ich habe jetzt mal Langzeitdünger gekauft. Als erstes haben die 3 Pflanzen, die in Orchideenseramis stehen, das Zeugs abbekommen. Mal sehen was passiert und ob überhaupt was passiert.

Nebenbei: Ist Orchdeenblattpflege das, was es nächste Woche beim Aldi gibt? Dann probier ich das mal.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am Sa Apr 12, 2014 7:11 pm

Wer kennt sich mit Dünger aus was heisst NPK 6-3-6
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 40
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Libelle81 am Sa Apr 12, 2014 7:27 pm

Hallo Elvira,

das beschreibt das Verhältnis von Strickstoff (N) zu Phosphor (P) und Kalium (K). Ich glaube 6-3-6 ist gewöhnlicher Universaldünger.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am Sa Apr 12, 2014 7:28 pm

nee es handelt sich um orchideendünger. Mich interessiert was das optimale für Hoyas wäre
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 40
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Libelle81 am Sa Apr 12, 2014 7:51 pm

Es kommt halt immer darauf an, was du mit dem Dünger vorhast. Stickstoff ist gut für das Pflanzenwachstum, aber eher das grüne. Phosphor ist wichtig für die Blütenbildung und Kalium für Gesundheit und Wasserhaushalt. Deshalb sollte ein Orchideendünger nen höheren P-Anteil haben, weil Orchideen ja hauptsächlich blühen sollen. Mein Orchideendünger vom Aldi hat 6-5-6. Den nehm ich für die Hoyas. Im Büro hab ich aber nur Universadünger mit 6-3-6, der Hydrodünger hat auch diese Konzentration. Da die meisten meiner Hoyas noch klein sind und erst mal groß und stark werden müssen kann das nicht verkehrt sein.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am Sa Apr 12, 2014 8:10 pm

Hallo Gritt da hast du was verwecheselt
N - Stickstoff: fördert das vegetative und generative Wachstum der Pflanzen
P - Phosphor: fördert Spross- und Wurzelwachstum
K - Kalium: fördert Blüte und Fruchtbildung
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Hoyakind am Sa Apr 12, 2014 8:26 pm

avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am Sa Apr 12, 2014 10:13 pm

Leider kenne ich keine Erfahrungen über diesen Dünger. Zusammensetzung steht da auch nicht
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Hoyakind am Sa Apr 12, 2014 10:30 pm

in amerika (war es glaube ich) sind alle ganz verückt danach... die lassen das aus deutschland kommen! habe ich in einem forum gelesen...


avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am Sa Apr 12, 2014 10:30 pm

aha, benutzt du es?
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Hoyakind am Sa Apr 12, 2014 10:33 pm

noch nicht ich habe als noch seramis und orchideendünger... den mach ich erst alle
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am Sa Apr 12, 2014 10:34 pm

Ich benutze auch den Seramisdünger.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Hoya-Dünger, würde mich echt interessieren!
avatar
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von charango am Sa Apr 12, 2014 10:46 pm

ich kenne ihn auch noch nicht. Wie Ihr, habe ich auch erstmal den Seramisdünger. aber, diejenigen, die den Langzeitdünger benutzen oder wollen, der ist nur gut bei hartem Wasser....
avatar
Libelle81
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 40
Ort : Rhein-Main-Gebiet
Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 04.09.13

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Libelle81 am Sa Apr 12, 2014 11:03 pm

Ich hab mir für die Lechuza-Pflanzen Lewatit Langzeitdünger gekauft. Und hartes Wasser hab ich  zwinker grins Endlich ist das mal zu was gut. Den Dünger solls aber auch für "weiches" Wasser geben.

Bei dem Wunderdünger steht dran 3,55-3,4-4,9 wenn ich das jetzt richtig entziffert hab.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Elvira am Sa Apr 12, 2014 11:20 pm

Schade dass keiner was berichten kann.
avatar
Dorit
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Anzahl der Beiträge : 631
Anmeldedatum : 08.04.13

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Dorit am So Apr 13, 2014 1:17 pm

Hallo Elvira,

Du hast geschrieben: "...... Mich interessiert was das optimale für Hoyas wäre"


Jungpflanzen zum Zeitpunkt des Eintopfens: NPK 1:1:1
Pflanzen im Wachstum NPK 1:2:1
In voller Blüte und zur Verlängerung der Blühzeit: NPK 16:32:32

aus: Somadee/Kühne: Hoya


Ich habe seit zwei Wochen den Hoya-Dünger von Currlin

http://www.currlin.com/de/orchideen-duenger.html

Gesponserte Inhalte

Re: Düngen bei Lechuza

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Dez 19, 2018 3:09 pm