Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Mi Nov 21, 2018 2:19 pm von Susi

» Suche Buchtipps
Mi Okt 24, 2018 1:13 pm von Ev

» lange blattlose Triebe
Sa Okt 13, 2018 4:15 pm von Ev

» Hoyagardine
Do Okt 04, 2018 10:34 am von Ev

» Susi's Hoyas
So Sep 16, 2018 3:10 pm von Susi

» Meine Hoyaliste
Fr Aug 31, 2018 8:47 pm von mandy1077

» Ist das eine Hoya
Fr Aug 31, 2018 8:37 pm von mandy1077

» Hoyas für Hängeampeln
So Aug 26, 2018 9:17 am von Andrea

» Susi's Hoyas
So Aug 19, 2018 4:37 pm von Susi

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Bewurzeln im Mini Cubi?

Teilen

Gast
Gast

Bewurzeln im Mini Cubi?

Beitrag von Gast am Do Feb 25, 2016 8:30 am

Hallo,

ich habe von Sigrid einen wunderschönen H. finlaysonii Steckling bekommen.
Lieben Dank!
Für meine Begriffe ist das Blatt riesig und der Steckling natürlich auch.

In meine Bewurzlungs- Kaffeetässchen passt der nicht rein Laughing

Sollte ich bei der Bewurzlung in einem Mini-Cubi (mit Lechuza) das Wasser bis oben hin stehen lassen? Und für welchen Zeitraum?
Wie macht Ihr das?

(wieviele Jahre braucht so ein dickes Ding Smile  bis es bewurzelt ist)

EDIT: Der Steckling hatte bereits ein Mini-Würzelchen im Joghurtbecher Wink steht jetzt im Mini-Cubi.... mit etwas höhrerem Wasserstand.
avatar
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 07.01.11

Re: Bewurzeln im Mini Cubi?

Beitrag von hellauf am So Feb 28, 2016 12:33 pm

Also liebe Ute,

ich sage dir einfach nur, wie ich es machen würde: In Wasser stellen, abwarten und bei erfolgreicher Wurzelbildung dann anschließend entscheiden, welches Substrat etc. Ob das die beste Methode ist, vermag ich nicht zu beurteilen - so, wie du es gemacht hast, erscheint es mir auf jeden Fall auch gut. Am allerwichtigsten ist vermutlich die gleichbleibende Feuchtigkeit - also keinesfalls vertrocknen lassen, aber auch nicht ersäufen.

Grüße von Sigrid
avatar
soufian870
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 54
Ort : Bielefeld
Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 06.01.11

Re: Bewurzeln im Mini Cubi?

Beitrag von soufian870 am So Feb 28, 2016 9:10 pm

Normalerweise zieht der Cubi das Wasser über die Schnüre nach oben. Das sollte eigentlich reichen, da das Pon dadurch ja gut befeuchtet ist. Ich würde den Cubi nur bis zur Hälfte mit Wasser füllen.
Ich bewurzel ja prinzipiell in Sphagnum, mit nem Bewurzelungspulver. (Geheimmischung von einem Kakteenfreund)

Gast
Gast

Re: Bewurzeln im Mini Cubi?

Beitrag von Gast am Fr März 04, 2016 11:27 am

Hallo,

lieben Dank für Eure Antworten.

Ich habe eher Probleme, die bewurzelten Stecklinge ins Substrat zu bringen.
Oft kommt es zu Wachstumsstockungen.
Deshalb bewurzel ich gerne im Substrat und habe auch gerne Geduld :-)

Beobachten kann man sie natürlich besser im Wasserglas.
avatar
soufian870
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 54
Ort : Bielefeld
Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 06.01.11

Re: Bewurzeln im Mini Cubi?

Beitrag von soufian870 am Fr März 04, 2016 1:09 pm

Ute, ich hab meine H. pubicalyx "Chimera" umtopfen wollen. Leider war nicht viel Wurzel übrig Shocked
Ich hab sie jetzt mit Bewurzelungspulver in einen großen Cubi mit Lechuzapon gesteckt. Ich hoffe sie bildet neue Würzelchen. Ich liebe die Blüten von der so.


Gesponserte Inhalte

Re: Bewurzeln im Mini Cubi?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Dez 19, 2018 3:22 pm