Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Hoya macgillivrayi Coen River
Naturnahe Rankhilfe EmptyMi Apr 10, 2019 4:33 pm von Ev

» Blüten 2019
Naturnahe Rankhilfe EmptyDi Apr 09, 2019 6:31 pm von hellauf

» Blüten 2018
Naturnahe Rankhilfe EmptySo Feb 10, 2019 11:43 am von Ev

» Wollläuse an Hoya carnosa
Naturnahe Rankhilfe EmptySo Feb 10, 2019 11:41 am von Ev

» Suche Buchtipps
Naturnahe Rankhilfe EmptyMi Okt 24, 2018 1:13 pm von Ev

» lange blattlose Triebe
Naturnahe Rankhilfe EmptySa Okt 13, 2018 4:15 pm von Ev

» Hoyagardine
Naturnahe Rankhilfe EmptyDo Okt 04, 2018 10:34 am von Ev

» Susi's Hoyas
Naturnahe Rankhilfe EmptySo Sep 16, 2018 3:10 pm von Susi

» Meine Hoyaliste
Naturnahe Rankhilfe EmptyFr Aug 31, 2018 8:47 pm von mandy1077

» Ist das eine Hoya
Naturnahe Rankhilfe EmptyFr Aug 31, 2018 8:37 pm von mandy1077

Navigation

Galerie


Naturnahe Rankhilfe Empty

Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Naturnahe Rankhilfe

Susi
Susi
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 42
Ort : Garmisch
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 12.12.15

Naturnahe Rankhilfe Empty Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von Susi am So Sep 25, 2016 7:13 pm

Bei einem Spaziergang durch den Wald,ist mir die Idee gekommen. Warum nicht natürlich !?
Besonders für großblättrige und schwere Hoyas. Die Äste sind so Ca. 80-100cm groß.
Naturnahe Rankhilfe Imag0433

Werde weiter berichten,wenn sie soweit sind z.b.für die archboldiana. Die ich umtopfen muss.
avatar
FLOWER
Gewächshausgärtner
Gewächshausgärtner

Alter : 29
Ort : Neukirch
Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 26.08.16

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von FLOWER am Mo Sep 26, 2016 2:33 pm

Finde ich eine gute Idee und sieht bestimmt voll super aus wenn die Hoyas dran hoch geklettert sind. ich hätte allerdings bisschen Angst wegen Schimmel und Fäule ... würde die Äste vielleicht erst noch richtig trocknen lassen?
mandra
mandra
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Alter : 52
Ort : München
Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 25.06.13

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von mandra am Mi Sep 28, 2016 12:09 am

@Australis Lisa: Ich glaube nicht, dass die Äste so schnell faulen, so nass stehen die Hoyas ja nicht. Bei mir bestände eher das Problem, dass die teile Wurzeln schlagen. Mein Mann meint immer ich solle mal ein Streichholz in die Erde packen, das wächst bestimmt auch. Wink Ich sehe eher ein Problem sie richtig fest zu bekommen, so das sie nicht gleich umfallen wenn man mal drankommt.

@Susi: Die Idee ist super und ich glaube auch, dass das super aussehen kann/wird. Cool  Die Äste finde ich persönlich jetzt nicht so schön von der Form her, aber das kann man ja toll nach seinem eigenen Geschmack gestalten.
Susi
Susi
Blumenkind
Blumenkind

Alter : 42
Ort : Garmisch
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 12.12.15

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von Susi am Mi Sep 28, 2016 9:18 am

Danke euch beiden.
Ein ausgedienter kleiner Tannenbaum ohne Nadeln wäre auch eine Idee.
Ja mit der befestigung mach ich mir auch noch Gedanken. Aber ich würde sie unten im Topf mit drei Steine und den Rest mit Rindenstucke auffüllen. Die Hoya würde ich in einem kleinen Topf dort verstecken. Mal schauen, noch ist es ja nicht soweit. Die Äste liegen zum trocknen im Keller.
Vielleicht habt ihr ja Lust das ausprobieren ? Smile
Andrea
Andrea
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 56
Ort : im Vogtland
Anzahl der Beiträge : 1345
Anmeldedatum : 05.01.11

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von Andrea am Mi Sep 28, 2016 9:14 pm

Aber bedenke auch, daß da ne ganz schöne Last auf die doch recht dünnen Äste kommt. Ich hätte da schon meine Bedenken.....
Aber... Versuch macht kluch! Very Happy
jule
jule
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Ort : Dinslaken
Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 21.11.15

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von jule am So Okt 16, 2016 11:38 pm

Hi
habe gestern im Wald auch tolle Äste gesehen, aber habe selber zuviel Angst davor mir etwas ein zu schleppen. Nachdem ich öfter Krabbelalarm hatte verzichte ich lieber auf (sehr dekorative) natürliche Rankhilfen. Für mich empfinde ich es als sicherer die Bambusstäbe oder Rankgitter steril im BM zu kaufen! Wobei es tolle hängende Äste im Internet zusehen gibt die von Hoyas überwuchert sind.
soufian870
soufian870
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 54
Ort : Bielefeld
Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 06.01.11

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von soufian870 am Fr Okt 28, 2016 10:25 am

Ich finde die Idee an sich auch klasse. Macht dekorativ sicherlich was her.
Meine Bedenken beginnen bei der Rinde. Falls man sich doch mal Wollläuse einschleppt wird es schwierig die dann aus der Rinde raus zu bekommen. Die Vieher kriechen ja in jede Ritze axt
Und von eventuellem Wolllausbefall ist glaub ich keiner gefeit.
Deshalb verzichte ich auf organische Dekorationsmaterialien.
Möhrli
Möhrli
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 18.03.15

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von Möhrli am Fr Okt 28, 2016 2:58 pm

Ich finde die Idee gut.

Bedenken hätte ich bei den gezeigten Ästchen, weil sie für mich schon etwas morsch aussehen, die liegen bestimmt schon länger am Boden oder waren am Baum schon seit langer Zeit tot und konnten von Pilzen und Bakterien bereits anverdaut werden.

Haselnussstecken benutze ich persönlich gerne, Korkenzieherhasel sieht umrankt toll aus (habe ich jedoch nur im Aquarium schon verwendet, eine Hoya aus den Wirbeln zu tüddeln stelle ich mir furchtbar vor). ^^

Untermieter - da habe ich eher bei gekaufter Ware Bedenken. Die Läuse, Wollläuse und Weichhautmilben, die meine Pflanzen bisher befallen haben, kamen allesamt mit gekauften Pflanzen ins Haus. Auch Futtermilben und ähnliche Gratisbeigaben hatte ich schon häufiger bei gekaufter Ware dabei.
Im Gegensatz dazu waren die Untermieter, die mit selbstgesammeltem Futter oder Einrichtungszeug mit einzogen, allesamt harmlos und verschwanden von alleine wieder.
Wer ganz viel Angst davor hat, sich etwas einzuschleppen, kann die Deko in die Badewanne oder die Duschwanne stellen und gründlich so heiß wie möglich abbrausen. Temperaturen über 40°C töten schon ziemlich viel, 60°C überlebt schon fast nichts mehr, Tiere sind dann zuverlässig tot. Vor Schimmelsporen ist man eh nie sicher, die kommen zu Hauf mit der Luft mit oder wohnen eh schon im Substrat.
Behandlung bei Untermieterbefall: ich behandle inzwischen nur noch mit Raubmilben und diese würden den Untermietern auch in Rindenverstecke folgen. Gift und andere, aufwändige Methoden verwende ich nicht mehr, sie brachten bei mir nie eine dauerhafte Lösung und Kosten/Nutzen stand damit in keinem guten Verhältnis.
soufian870
soufian870
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 54
Ort : Bielefeld
Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 06.01.11

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von soufian870 am Di Nov 08, 2016 5:55 pm

Und wie wendest du die an, Paula ?
Übers Giessen ? (und wie heißt das Zeug *neugierig frag)
Möhrli
Möhrli
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 18.03.15

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von Möhrli am So Nov 20, 2016 8:59 am

Die Raubmilben, die ich gekauft habe, kamen in kleinen Papierbeuteln, die man in die Pflanzen hängt. Wenn man dann für eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit sorgt, wandern kontinuierlich neugeschlüpfte Raubmilben aus dem Beutel auf die Pflanze. Hat bei mir gut funktioniert, die betroffene Fensterbank ist jetzt seit mehreren Monaten untermieterfrei. Vorher war es mit verschiedenen Giftbehandlungen ein stetes Auf und Ab.
Wie sie heißen, müsste ich raussuchen, aber da es für verschiedene Parasiten verschiedene Raubmilben gibt, wäre die Info eh nicht übertragbar. Such im Natz nach deinen Untermietern plus dem Wörtchen Raubmilbe, dann müssten passende Arten an Fressfeinden vorgeschlagen werden. Viel Glück Smile
soufian870
soufian870
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 54
Ort : Bielefeld
Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 06.01.11

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von soufian870 am Di Nov 22, 2016 10:03 am

Danke Paula, hast mir sehr geholfen.
Jetzt gehts den Trauermücken an den Kragen Laughing
avatar
patella
Hoya-Neuling
Hoya-Neuling

Alter : 47
Ort : Niederrhein
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 19.06.17

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von patella am Mo Jun 19, 2017 7:45 pm

Hat denn jemand einen Tip bzw.Bezugsquelle einer stabilen Rankhilfe aus Metall oder Kunststoff?
Habe am Samstag eine gefühlt 100m lange H.monette aus Thailand bekommen und muss die jetzt irgendwie bzw.irgendwo aufbinden. Rolling Eyes
hellauf
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 07.01.11

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von hellauf am Mo Jun 19, 2017 10:12 pm

Ich war neulich auch wieder verzweifelt auf der Suche, weil mir diese Bambus-Rankbögen langsam sowas von auf den Zeiger gehen ... Das einzige Vernünftige, was ich finden konnte, war das hier: https://www.amazon.de/gp/product/B00JHL3R3U/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1, wobei die kleinere Variante schon sehr zierlich ausfällt. Also für massige Pflanzen sollte man auf jeden Fall die große nehmen.
avatar
grit
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 21.07.13

Naturnahe Rankhilfe Empty Rankgitter

Beitrag von grit am Mo Jun 19, 2017 10:20 pm

Also ich nehme solche Tomatenrankgitter- halbrund mit Quersprossen. Die sind immer im 2er-Pack und 1,80m hoch. Gabs früher mal im T..m Baumarkt, jetzt habe ich sie nurnoch im De...ner Gartencenter gefunden. Diese trenne ich dann jeweils in 3 Stück a 60cm. Anschliessend runde ich noch alle Kanten ab und poliere etwas drüber und fertig. Wenn die Gitter zugerankt sind, sieht man sie sowieso kaum noch.
http://www.dehner.de/deko-gartendekoration-rankhilfen/bellissa-Tomatenturm-3666567/
soufian870
soufian870
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 54
Ort : Bielefeld
Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 06.01.11

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von soufian870 am Mo Jun 19, 2017 10:30 pm

Hmmm Grit scratch
Hast du eventuell nen Foto davon ?
Klingt zumindestens vielversprechend !!
soufian870
soufian870
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 54
Ort : Bielefeld
Anzahl der Beiträge : 755
Anmeldedatum : 06.01.11

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von soufian870 am Mo Jun 19, 2017 10:32 pm

Upps, den Link nicht gesehen. Sry


Zuletzt von soufian870 am Mo Jun 19, 2017 10:33 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
grit
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 21.07.13

Naturnahe Rankhilfe Empty Rankhilfe

Beitrag von grit am Mo Jun 19, 2017 10:32 pm

Siehe der Link...
hellauf
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 07.01.11

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von hellauf am Mo Jun 19, 2017 10:39 pm

Die Tomatenrankhilfen habe ich anfangs auch sehr gerne genommen, bis ich eines Tages feststellte, dass man die Pflanzen da nie, nie, nie mehr wieder rauskriegt ... Seitdem traue ich mich nicht mehr, die zu verwenden. Aber bei den Pflanzen sind sie schon beliebt. Rolling Eyes
avatar
grit
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 21.07.13

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von grit am Mo Jun 19, 2017 10:52 pm

Wofür muss man denn die Pflanzen da wieder raus kriegen? Kann man doch mit Rankgitter umtopfen? Ich hab schon welche entwirrt-es ist je nach Elastizität der Triebe mal schwerer und mal leichter, aber wenn man drauf achtet dass sie nur in Runden rumgewickelt sind kann man sie einfach runterheben.
hellauf
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 07.01.11

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von hellauf am Mi Jun 21, 2017 7:42 pm

Meinst du mit "in Runden rumgewickelt", dass du die Triebe nur außen quasi spiralförmit um den Rankturm führst? Dass sie sich nicht um die einzelnen Drähte winden?
avatar
grit
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 21.07.13

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von grit am Mi Jun 21, 2017 9:34 pm

Ich meine damit, dass man sie einfach oben über das Rankgitter legt. Das funktioniert natürlich nur bei denen die sich nicht von selbst total winden. Aber wie gesagt, ich plane meist nicht, die Pflanzen irgendwann wieder abzuwickeln- außer ich will mal eine größere Pflanze wegen Platzmangel loswerden/verkaufen, aber so oft kommt das ja nicht vor.
hellauf
hellauf
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 07.01.11

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von hellauf am Do Jun 22, 2017 9:17 am

Aber wenn du die Triebe nur von oben drüberlegst, haben sie doch keinen Halt? Aber es geht doch gerade darum, ihnen Halt zu geben? Bei mir ist es durchaus schon mal vorgekommen, dass eine Pflanze verkahlt war und ich sie stark zurückschneiden musste. In solchen Fällen hatte ich bei Pflanzen, die sich zig Mal um einen Draht gewunden hatten, schon einige Probleme, sie da unbeschädigt wieder rauszufummeln.
avatar
grit
Blumenkind
Blumenkind

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 21.07.13

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von grit am Do Jun 22, 2017 11:27 am

Ich befestige die Ranken ( die nicht halten) mit grünem Blumenbindedraht. Meist lassen sich die Ranken schon nach der "ersten Runde" ganz gut zwischen die Blätter der vorherherigen Ranke klemmen, ohne dass man es festbinden muss.

Gesponserte Inhalte

Naturnahe Rankhilfe Empty Re: Naturnahe Rankhilfe

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Apr 19, 2019 5:17 am