Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2019
Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) EmptyHeute um 2:31 pm von Susi

» LED Leuchten zur Überwinterung - Erfahrungen
Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) EmptyMi Jul 03, 2019 4:48 pm von oldvinyll

» Linkliste - Krankheiten und Schädlinge
Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) EmptyMi Jul 03, 2019 10:55 am von Susi

» Susi's Hoyas
Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) EmptyDi Mai 28, 2019 11:22 am von Susi

» Susi's Hoyas
Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) EmptyMo Mai 13, 2019 9:52 pm von Susi

» Hoya macgillivrayi Coen River
Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) EmptyMi Apr 10, 2019 4:33 pm von Ev

» Blüten 2018
Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) EmptySo Feb 10, 2019 11:43 am von Ev

» Wollläuse an Hoya carnosa
Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) EmptySo Feb 10, 2019 11:41 am von Ev

» Suche Buchtipps
Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) EmptyMi Okt 24, 2018 1:13 pm von Ev

» lange blattlose Triebe
Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) EmptySa Okt 13, 2018 4:15 pm von Ev

Navigation

Galerie


Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) Empty

Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone)

minibell
minibell
Admin
Admin

Alter : 42
Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 04.01.11

Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone) Empty Neue Namen 2010 (Beitrag aus altem Forum von Simone)

Beitrag von minibell am Do Jan 06, 2011 8:14 pm

Hallo liebe Forumuser, eigentlich wollte ich diesen Beitrag bereits in das neue Forum schreiben, was mir allerdings nach Anmeldung misslang. Entweder ich stelle mich d... an, oder einige Bereiche sind dort noch nicht aktiviert. Nun, egal .... dann hier!

Wenn im Frühjahr die Verkaufslisten der unterschiedlichsten Hoyaanbieter wieder heiß begehrt sind, wird es nach dem Jahr 2010 wieder einige neue Hoyanamen zu lesen geben. Damit die Auswahl der suchenden Arten für alle einfacher wird, hier einige Hinweise. Im Jahre 2010 sind vorallem neue philippinische Arten klassifiziert wurden. Das ist darauf zurück zu führen, dass es auf den Inseln mittlerweile eine gut organisierte Gruppe junger Leute gibt, die sich in Zusasmmenarbeit mit der Universität in Las Banos auf der Hauptinsel Luzon, an der auch Dr. Simeona V. Siar (Monina Siar) arbeitet, aktiv für die Erforschung, den Artenschutz und vorallem für die Erhaltung philippinischer Arten (Hoya, Dischidia, Orchideen, Rafflesia u.a.) einsetzt. Die jungen Leute betätigen sich vorallem in der Feldarbeit, das heißt, sie unternehmen mit akribischer Leidenschaft Trekks in die teilweise noch schwer zugänglichen Regenwälder der verschiedenen Inseln und sammeln alles, was nach neu aussieht. Das Pflanzenmaterial wird dann in Alkohl eingelegt und der Universität zu Forschungszwecken zur Verfügung gestellt. Dort werden Herbarblätter erstellt und die neuen Hoyaarten klassifiziert. Ob es wirklich vollkommen neue Arten sind, ist bei einigen der neu beschriebenen fraglich. Zu viel Ähnlichkeit weisen sie oft zu bereits bekannten und schon benannten auf. Auch die Zeit wird beweisen, ob sich die angeblich Neuen unter den 2010 gegebenen Namen durchsetzen können. Es ist nach wie vor das alte Lied. Im internationalen Bereich gibt es noch immer die zwei gespaltenen Hoyalager. Das eine um die IHA (Internationale Hoya Assoziation, übrigens seit Beginn 2010 mit schöner überarbeiteter Webseite im Internet), das andere Lager um die Hoyagruppe um Mrs. Burton. Und auch im betagten Alter arbeitet Mrs. Burton noch immer daran, alle neuen Klassifizierungen zu zerpflücken, um nach Fehlern in den Beschreibungen, vorallem von Kloppenburg und Ted Green zu suchen. (Meine Sicht .... teils berechtigt, Mr. Kloppenburg ist ein lieber, zerstreuter Professor....., teils unberechtigt)
Die neuen philippinischen Spezies wurden bisher unter den nichts sagenden Namen Hoya spec. Philippinen oder Hoya spec. Mindanao (nur durch Anhängung der Bezeichnung einer der vielen philippinischen Inseln) oder durch Anhängung von Sammelnummern verkauft. Nun, der ganze Staatenverbund Philippinen ist riesengroß und die Insel Mindanao ist eine der größten Inseln davon. Da auf fast allen philippinischen Inseln noch Reste unerforschten Regenwaldes vorhanden sind, können tatsächlich noch neue völlig unbekannte Arten gefunden werden. Ich habe mit meinem philippinischen Freund auf Mindoro 2009 eine neue Art gefunden, die noch immer nicht benannt ist, da sie an der Züchtungsstation Las Banos seitdem noch nicht geblüht hat.

Auffallend ist , dass von den 2010 benannten Arten nur eine von den indonesischen Inseln stammt. Diese ist aber bereits 1994 von der Gruppe Shirley, Kloppenburg und Green (ich glaube auch Wayman und Nyhuus waren dabei) gesammelt wurden und schon lange in Kultur verbreitet. Es gibt in Indonesien viele, viele Hoyaarten. Davon konnte ich mich im Sommer 2010 zumindest auf der Hauptinsel Java überzeugen. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass Indonesien betreffs einer politischen Stabilität im Land noch recht jung ist, und dort in Sachen Umweltschutz, speziell Artenerhaltung und -erforschung in den letzten Jahren sehr wenig getan wurde. Pflanzenforscher sind in Indonesien noch belächelte Träumer und botanische Gärten, wie der berühmte Garten in Bogor kämpfen um das Überleben und die nötigen Forschungsmittel. Das Land hat andere Probleme. Für alle, die es interesiert ... mein Reisebericht Indonesien vom Sommer 2010 ist angefangen (fehlt noch viel, auch zu indonesischen Hoyas) in meiner Webseite.

Bis jetzt aufgearbeitet habe ich alle Klassifizierungen, die 2010 über das Publikationsmedium Fraterna, der Vereinszeitschrift der IHA, veröffentlicht wurden. Ich bin noch nicht mit den Publikationsmedien der Thailänder, oder den anderen Hoya veröffentlichenden Medien, wie Asklepios, KuaS etc. fertig. Die dort veröffentlichten neuen Hoyanamen folgen später.
So, ich werde den ersten Teil erst mal losschicken und verfasse dann Nummer zwei mit den Namen und meinen Kommentaren dazu.
LG
Simone

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Aug 19, 2019 3:40 pm