Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Ähnliche Themen

    Neueste Themen

    » Susi's Hoyas
    Umpflanzen... EmptyMo Mai 13, 2019 9:52 pm von Susi

    » Blüten 2019
    Umpflanzen... EmptyFr Mai 10, 2019 10:32 am von Susi

    » Hoya macgillivrayi Coen River
    Umpflanzen... EmptyMi Apr 10, 2019 4:33 pm von Ev

    » Blüten 2018
    Umpflanzen... EmptySo Feb 10, 2019 11:43 am von Ev

    » Wollläuse an Hoya carnosa
    Umpflanzen... EmptySo Feb 10, 2019 11:41 am von Ev

    » Suche Buchtipps
    Umpflanzen... EmptyMi Okt 24, 2018 1:13 pm von Ev

    » lange blattlose Triebe
    Umpflanzen... EmptySa Okt 13, 2018 4:15 pm von Ev

    » Hoyagardine
    Umpflanzen... EmptyDo Okt 04, 2018 10:34 am von Ev

    » Meine Hoyaliste
    Umpflanzen... EmptyFr Aug 31, 2018 8:47 pm von mandy1077

    » Ist das eine Hoya
    Umpflanzen... EmptyFr Aug 31, 2018 8:37 pm von mandy1077

    Navigation

    Galerie


    Umpflanzen... Empty

    Partner

    free forum

    Umfrage

    Impressum

    Verantwortlicher:

     

    Jutta Brunner

    Am Hirschbach 8

    63856 Bessenbach

     

    Kontakt:

     

    mailto: info-hoyaforum@web.de


    Umpflanzen...

    Andrea
    Andrea
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 56
    Ort : im Vogtland
    Anzahl der Beiträge : 1345
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Umpflanzen... Empty Umpflanzen...

    Beitrag von Andrea am Mi Sep 07, 2011 2:50 pm

    Hallo, ein ähnliches Thema hatten wir hier schonmal. Auch ich muß mir nun Gedanken machen, wie man die Pflanzen in den Töpfen bändigt, um auch recht viele auf den Fensterbänken zu plazieren. Denn wenn die Übertöpfe immer größer werden müssen und ich finde diese einfach schöner als die blanken Töpfe, kann ich bei unseren kleinen Fensterbänken nicht viele aufstellen.
    Kann man die Wurzelballen etwas einkürzen? Hat damit jemand von Euch schon Erfahrungen?
    2. stellt sich mir die Frage, wie funktioniert ein Umtopfen ner Pflanze an einem Rundbogen. Bekomme ich dann auch wieder Stabilität in die Sache?? Wink
    Exotikblümchen
    Exotikblümchen
    Blumenkind
    Blumenkind

    Alter : 25
    Ort : Karlsruhe -> Achern
    Anzahl der Beiträge : 265
    Anmeldedatum : 09.01.11

    Umpflanzen... Empty Re: Umpflanzen...

    Beitrag von Exotikblümchen am Do Sep 08, 2011 10:22 am

    Hey Andrea,

    also ich würde, die Erde so gut es geht abschütteln und die Wurzeln etwas einkürzen. Dann einfach in frische Erde pflanzen.
    Was den Rankbogen angeht, würde ich die Ranken nur abwickeln, wenn der Platz zu eng wird... ansonsten einfach wieder in den Topf reinstecken. Du musst sie aber vorher angießen, damit die Erde schön fest ist, sonst hält der Rankbogen nicht gut... scratch
    Elise
    Elise
    Blumenkind
    Blumenkind

    Alter : 52
    Ort : Chemnitz
    Anzahl der Beiträge : 409
    Anmeldedatum : 04.01.11

    Umpflanzen... Empty Re: Umpflanzen...

    Beitrag von Elise am Do Sep 08, 2011 10:48 am

    Hallo Andrea,
    so mache ich es:
    Als erstes brauche ich Zeit und Geduld. Töpfe, Erde und alles was ich brauche stelle ich in Griffnähe. Mit einem Löffelstiel lockere ich die Erde ringsherum vom alten Topf. Dann nehme ich die Pflanze samt Rankhilfe aus dem Topf und lege sie daneben auf einem großen Untersetzer ab. Die Wurzeln habe ich bei Hoya´s noch nicht beschnitten, eher von der Erde noch was abgemacht. Wenn es geht, setze ich die Pflanze und Rankhilfe in dem neuen Topf etwas tiefer ein. Durch das Andrücken der neuen Erde bekomme ich alles wieder stabil.
    Andrea
    Andrea
    Meister-Schreiber
    Meister-Schreiber

    Alter : 56
    Ort : im Vogtland
    Anzahl der Beiträge : 1345
    Anmeldedatum : 05.01.11

    Umpflanzen... Empty Re: Umpflanzen...

    Beitrag von Andrea am Do Sep 08, 2011 12:11 pm

    Es dreht sich um meine australis. Ich habe sie in Seramis und sie droht mir langsam den Topf zu sprengen. Ich wollte sie dann auch wieder in Seramis setzen, nur die Töpfe werden ja dann immer größer. Deshalb wollte ich auch den Wurzelballen einkürzen.
    Von den Kakteen weiß ich, daß man diese nach dem Einpflanzen und wenn man was an der Wurzel gemacht hat, gleich gar nicht, wässert. Die bleiben erstmal ein Stück liegen, bis die Wunden verheilt sind, sprich, alles gut abgetrocknet ist. Das sind so ca. 3 Wochen.
    Da sich das ja dann auf den Oktober verschieben würde, werde ich diese Aktion erst im Frühling starten. Aber hier mal ein Bild der Pflanze.
    Umpflanzen... 20110908-120115-947
    Übrigens: Rechts neben der australis in dem kleinen terrafarbenen Übertopf, das ist die thomsonii, welche ich im Frühjahr von Kakteen-Haage hatte. Erst jetzt begann sie mit dem Neuaustrieb!!!

    Gesponserte Inhalte

    Umpflanzen... Empty Re: Umpflanzen...

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Mai 25, 2019 12:27 pm