Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2018
Mi Nov 21, 2018 2:19 pm von Susi

» Suche Buchtipps
Mi Okt 24, 2018 1:13 pm von Ev

» lange blattlose Triebe
Sa Okt 13, 2018 4:15 pm von Ev

» Hoyagardine
Do Okt 04, 2018 10:34 am von Ev

» Susi's Hoyas
So Sep 16, 2018 3:10 pm von Susi

» Meine Hoyaliste
Fr Aug 31, 2018 8:47 pm von mandy1077

» Ist das eine Hoya
Fr Aug 31, 2018 8:37 pm von mandy1077

» Hoyas für Hängeampeln
So Aug 26, 2018 9:17 am von Andrea

» Susi's Hoyas
So Aug 19, 2018 4:37 pm von Susi

» Weiße leicht vertiefte Blattflecken - Hoya onychoides
Mi Jul 25, 2018 10:41 am von Annuschka

Navigation

Galerie


Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


hoya in lechuza

Teilen
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am Fr Nov 02, 2012 8:46 pm

Gib Lechuza mini cubi ein und stöber durch die ist da
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am So Nov 04, 2012 5:58 pm

So, nun habt Ihr mich angesteckt! Mad

Ich hab mir jetzt mal ein paar bestellt. Bei green-ambience Onlineshop ist die Farbe "espresso metallic" grad im Ausverkauf und die Mini Cubis für 7,50 Euro zu haben, ab 40 € versandkostenfrei...


Gast
Gast

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Gast am So Aug 18, 2013 9:42 am

Hallo,

ich wollte mal nachhören, wie Eure Erfahrungen weiterhin mit Lechuza sind.
Wie haben sich die Pflanzen im Winter gemacht. (trockene Heizungsluft?)
Ich kann mir vorstellen, dass die Pflanzen sich dort wohlfühlen.

Wie habt Ihr nachgedüngt?

Viele Grüße
Ute
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am So Aug 18, 2013 9:50 am

Hallo Ute,

ich habe fast alle in Lechuza, nur ein paar in Seramis im Glas. Einige hab ich auch in Seramis aber im Lechuzatopf.
Ich kann mich nicht beschweren. Ich hatte keine Ausfälle seit letzes Jahr, seitdem ich alle in Lechuza habe. Im Winter hatte ich gar keine Probleme. 2 oder 3 sind mir letzen Winter eingegangen, aber die hatten sich nicht eingewöhnt. Ich habe fast alle neu bewurzelt und hab sie mir neu aufgezogen. Sicherlich gehts auch mit Erde, ich wollte aber keine Erde mehr.

Während meines Urlaubs und ich war 2,5 Wochen weg haben es alle super überstanden und sind toll gewachsen.
Das einzige Problem was ich hatte ist, dass meine hoyas im Frühjahr nicht so toll gewachsen sind wie das Jahr davor. Den Fehler hab ich auch gefunden ich hab nicht gedüngt. Ich dachte es reicht für ein Jahr was in Lechuza drin ist war aber nicht der Fall.
Jetzt nachdem ich wieder seit ca 5 Wochen dünge wachsen auch alle wieder.

Ich benutze wuxal und seramis Dünger und es klappt. Hauptsache ist man düngt irgendwann weiter.

IN der Rubrik Elvira´s Hoyas kannst du einige von mir in Lechuza betrachten.

LG Elvira

Gast
Gast

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Gast am So Aug 18, 2013 10:02 am

Danke Dir, Elvira Smile 

ich finde das System einfach spannend, da die Töpfe nicht wie bei Hydrokultur im Wasser stehen, sondern sich aus einem Wasserreservoir versorgen.

Danke auch für den Hinweis, dass Du sie neu bewurzelt hast, das war mir noch unklar, ob man die einfach in Lechuza einsetzt (wie bei Seramis).

Im Moment verwende ich Zeolith als Zuschlagsstoff, weil es sehr viel Wasser und vorallem Dünger speichern kann.
Würde es aber auch mal mit dem ganzen System probieren.
(welche Töpfe nimmt man denn da für kleinere Hoyas, ich blick nicht durch)

Liebe Grüße
Ute
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am So Aug 18, 2013 10:07 am

Hallo Ute,

laut Lechuza kann man die Pflanzen mit Erdwurzeln auch in Lechuza setzen, dies war mir aber zu gefährlich, weil Hoyas zu empfindlich sind. Du kannst aber wenn du sie weiter wachsen lassen möchtest und nicht von vorne beginnen willst, so wie es Lechuza beschreibt machen. Einfach nur das Pon als Drainage in den Topf und die PFlanze mit Erde dadrüber Pflanzen.

Ich nehme fast nur Minicubis. Die erscheinen zwar klein, aber ich hab sogar magillivrayii Arten dadrin, die schon sehr groß sind und sie fühlen sich wohl darin. Hoyas mögen es eh eng und klein.

Für Manche wie praetorii die sehr viel Wasser benötigen nehme ich deltini.

LG Elvira
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am So Aug 18, 2013 10:09 am

Außerdem stehen die Wuzeln irgendwann unten im Tank im Wasser!
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am So Aug 18, 2013 10:13 am

Ich nehm auch die Mini-Cubis für die meisten. Oder, wenns noch sehr kleine Steckis sind (momentan die H. odorata), bastel ich mir aus Saftflaschen Minimini-Cubis. Das geht sehr einfach. Sieht zwar nicht grad toll aus, aber ich will demnächst mal mit Farbe experimentieren.

avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am So Aug 18, 2013 10:20 am

Elvira schrieb:Außerdem stehen die Wuzeln irgendwann unten im Tank im Wasser!
Ja, das sieht witzig aus. Wenn aus allen Löchern weiße Fäden hängen.

Übrigens ergeben die Orchideen-Töpfe mit den Übertöpfen (ich mein die, wo der Innentopf auf so ner Art "Sockel" steht) auch sehr schöne und preiswerte Lechuza-Töpfe. Das Wasserreservoir ist zwar sehr klein, aber sonst hat man mit Wenig Arbeit was Nettes. Einfach unten in den Innentopf einen Faden einziehen (muß aber unbedingt synthetisch sein), PON rein, fertig.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am So Aug 18, 2013 10:34 am

Also ich habe auch Nachbauten ausprobiert, ich hatte auch einen selbst gebaut, aber ich muss sagen Original Lechuza übertrifft alles. Ich habe alle jetzt in Original Lechuza und da bleiben sie.
Die selbstgebauten und Nachbauten sind immer feuchter finde ich und das Ergebnis ist nicht das selbe.
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am So Aug 18, 2013 10:48 am

Die Flaschen funktionieren super. Ich mußte da auch ein wenig experimentieren, aber nun klappts.
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am So Aug 18, 2013 10:57 am

Hallo Katrin,

hast du mal Bilder um sich da was vorzustellen`?

avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Hoyakind am So Aug 18, 2013 2:16 pm

Ich nehme normale plastik töpfe lege unten ein stück fliegengitter rein damit die steine nicht raus fallen und stelle sie dann in die orchideentöpfe (die mit dem rand) unten wasser rein... kein faden. das wasser geht automatisch in die steine da es ja sonst nirgens hin kann, so als wenn es in dei steine verdunstet... auf jedem fall wird das wasser weniger und meine pflanzen sind nicht trocken....

das mache ich mit lechuza und auch mit seramis und wenn ich einen größeren topf habe der keinen rand hat dann lege ich unten ein paar steine oder kleine platiktöpfchen rein und stell den andern darauf.... wachsten alle super.

man kann auch den topf einfach rausnehmen wenn man sich nicht sicher ist ob es jetzt zuviel gegossen wurde und dann abschütten. und so kann der topf dann auch mitwachsen...

ein paar lechuza töpfe habe ich auch sowohl mit lechuza als auch mit seramis.

ich finde wenn man erde mit in seramis oder lechuza stellt riecht das irgendwie immer etwas wenn man gießt (meines erachtens nach feuchter erde). ich habe da auch welche wo ich mich nicht getraut habe sie abzuwaschen.....

Meine linearis zum beispiel steht noch in erde... sie ist so schön lang und habe angst wenn ich die auswasche geht was kaputt....
eine versuche ich zu ziehen in seramis aber irgendwie geht da immer mal wieder ein stück kaputt, ich stecke immer wieder welche dabei die ich vorher in wasser bewurzelt hab, aber bis die mal so ne länge bekommt ist warscheinlich ostern un weihnachten an einem tag.

Gast
Gast

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Gast am So Aug 18, 2013 3:00 pm

Hi,

also mit den Orchideentöpfen hatte ich mir das auch schon überlegt. Die sind schön hoch und die Innentöpfe schweben darin.
Leider sind meine 12 cm Durchmesser, das ist doch ein bischen groß Question 
(Noch so ein Problem, bei dem ich keine Erfahrung hab, die Topfgröße Rolling Eyes  )

Ich danke Euch!!!!
@Elvira: Deine Hoyas sehen sehr überzeugend aus Very Happy  !!!

LG
Ute
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am So Aug 18, 2013 4:12 pm

Danke Ute
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am So Aug 18, 2013 5:23 pm

Elvira schrieb:Hallo Katrin,

hast du mal Bilder um sich da was vorzustellen`?


Ich nehm immer die Saftflaschen von Aldi. Schön auswaschen, Etikett und den Sicherungsring entfernen.


An den rot markierten Stellen auseinanderschneiden.

Dann sieht das so aus.

Mit dem Lötkolben (man kann auch einen Draht über einer Flamme heiß machen, dauert aber länger)
Löcher in Deckel und nahe am Flaschenhals machen, dabei 2 gegenüberliegende Löcher etwas größer.


Durch die beiden größeren Löcher eine Kordel ziehen - die muß aber unbedingt aus nichtorganischem Material sein, sonst fault sie. Deckel aufschrauben.

Fertig.

Very Happy 
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am So Aug 18, 2013 5:26 pm

Hallo Katrin,

da warst du aber erfinderisch. Tolle Idee. Aber ich finde der obere Teil müsste höher stehen! In Lechuza ist der Einsatz ungefähr zur Hälfte drin. Nicht dass es so zu nass wird und du hast dann auch mehr Platz fürs Wasser.

LG Elvira
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am So Aug 18, 2013 6:10 pm

Bei den früheren Flaschentöpfen hab ich ein Segment vom "Übertopf" mehr dran gelassen. Das hat sich aber nicht so bewährt. Bei den größeren Lechuza-Töpfen gibt's ja auch keine Fäden mehr, da stehen die auch mit solchen Einsätzen im Wasser. Ich laß die immer komplett trocken werden, dann gieße ich wieder Wasser rein. Die Wassermenge ist zwar klein und man muß öfter kontrollieren, aber das sind ja auch nur Übergangstöpfe für kleine Pflanzen. Wenn die durchwurzelt sind, geht's ab in einen Minicubi.

Gast
Gast

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Gast am Mo Aug 19, 2013 2:44 pm

Hallo,

lieben Dank für diese ausführlich Bauanleitung!!!!

Die Idee ist echt klasse!

LG
Ute
avatar
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von romily am Mo Aug 19, 2013 3:09 pm

Danke! Und ich hab grad gesehen, daß meine Blümchen mal ein Staubwischen vertragen könnten ...Embarassed 
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am Mo Aug 19, 2013 6:37 pm

Staubwischen ist gut ich hab noch keine Methode außer abduschen noch nicht gefunden die schneller geht.
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Hoyakind am Mo Aug 19, 2013 7:05 pm

mit dem swiffer stasubwedel geht es auch sehr gut... diesen tip hab ich von der Sunnie... Laughing
avatar
Elvira
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Alter : 37
Ort : Duisburg
Anzahl der Beiträge : 1615
Anmeldedatum : 05.01.11

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Elvira am Mo Aug 19, 2013 7:43 pm

Muss ich mir mal kaufen
avatar
Hoyakind
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Nordhessen gleich neben Sunnie :-)
Anzahl der Beiträge : 1019
Anmeldedatum : 18.06.12

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Hoyakind am Mo Aug 19, 2013 8:01 pm

ähm Staubwedel soll das natürchlich heißen..... *grins* flöt flöt 

Gast
Gast

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Gast am Mo Aug 19, 2013 8:29 pm

Hi,

diese "Wegwerfdinger" sind echt gut!!!!!
Naja, Hoyas kann man wirklich gut abduschen, ich habe da eher Probleme mit den Sansevierien, die sind auch noch so "kelchig" angelegt.
Da nehm ich schonmal einen dicken Pinsel.

LG
Ute

Gesponserte Inhalte

Re: hoya in lechuza

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Dez 19, 2018 3:02 pm