Hoya-Forum

Dies ist ein Forum für Fans, Interessierte und Begeisterte der Gattung Hoya und ihrer verschiedenen Arten

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen

» Blüten 2019
Trauermücken - Seite 2 EmptySo Sep 22, 2019 5:56 am von Susi

» LED Leuchten zur Überwinterung - Erfahrungen
Trauermücken - Seite 2 EmptyMi Jul 03, 2019 4:48 pm von oldvinyll

» Linkliste - Krankheiten und Schädlinge
Trauermücken - Seite 2 EmptyMi Jul 03, 2019 10:55 am von Susi

» Susi's Hoyas
Trauermücken - Seite 2 EmptyDi Mai 28, 2019 11:22 am von Susi

» Susi's Hoyas
Trauermücken - Seite 2 EmptyMo Mai 13, 2019 9:52 pm von Susi

» Hoya macgillivrayi Coen River
Trauermücken - Seite 2 EmptyMi Apr 10, 2019 4:33 pm von Ev

» Blüten 2018
Trauermücken - Seite 2 EmptySo Feb 10, 2019 11:43 am von Ev

» Wollläuse an Hoya carnosa
Trauermücken - Seite 2 EmptySo Feb 10, 2019 11:41 am von Ev

» Suche Buchtipps
Trauermücken - Seite 2 EmptyMi Okt 24, 2018 1:13 pm von Ev

» lange blattlose Triebe
Trauermücken - Seite 2 EmptySa Okt 13, 2018 4:15 pm von Ev

Navigation

Galerie


Trauermücken - Seite 2 Empty

Partner

free forum

Umfrage

Impressum

Verantwortlicher:

 

Jutta Brunner

Am Hirschbach 8

63856 Bessenbach

 

Kontakt:

 

mailto: info-hoyaforum@web.de


Trauermücken

Nine
Nine
Viel-Schreiber
Viel-Schreiber

Ort : Zürich
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 09.11.13

Trauermücken - Seite 2 Empty Re: Trauermücken

Beitrag von Nine am Mo Dez 02, 2013 4:20 pm

Karnivoren... Rolling Eyes Nun ja, es sei gesagt, daß ich hier 8 verschiedene Gattungen und unzählige verschiedene Arten habe. Im Wozi, wo auch die Hoyas sind, stehen 3 Terrarien voll mit Karnis. TM und andere Schädlinge gibts hier trotzdem.

Allerdings ist die Grundidee gar nicht so schlecht. Ich würde dafür aber nur "klebende" Arten empfehlen, also Drosera (Sonnentau) und Pinguicula (Fettkraut). Vorallem letztere fängt relativ gut kleine Mückchen weg. Nichtsdestotrotz muß ich aus eigener Erfahrung sagen (ich kultiviere Karnivoren seit vielen Jahren), daß sie nicht als Schädlingsbekämpfer taugen. Bestenfalls als "Zeigerpflanzen" für einen TM Befall. So hab ich in jedem Terra eine Pinguicula stehen, auf der allfällige Trauermücken kleben bleiben würden.
Ein weiteres Problem ist, daß Karnivoren eher sehr feucht stehen möchten (Winter leicht ausgenommen). Und der feuchte Torf ist für TM ein Paradies.

Karnivoren machen sehr viel Spaß und haben einen mindestens so hohen Suchtfaktor wie Hoyas, aber zur Schädlingsbekämpfung greife ich lieber auf konservative Methoden zurück. Ach ja, Gelbtafeln hab ich heute bei den befallenen Hoyas angebracht. Kleben auch schon die ersten Mücken dran. Leider erwischt man damit nur die adulten Tiere, nicht die gefrässigen Larven.
charango
charango
Meister-Schreiber
Meister-Schreiber

Ort : Eifel
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 12.02.12

Trauermücken - Seite 2 Empty Re: Trauermücken

Beitrag von charango am Mo Dez 02, 2013 5:34 pm

Eventuell kann man gegen die larven Streichholzköpfe in die Erde stecken, oder aber mit kleingehacktem Knoblauch auf die Erde gestreut versuchen.
broncy
broncy
Hoya-Kenner
Hoya-Kenner

Alter : 51
Ort : Offenburg
Anzahl der Beiträge : 558
Anmeldedatum : 08.04.13

Trauermücken - Seite 2 Empty Re: Trauermücken

Beitrag von broncy am Mo Dez 02, 2013 7:40 pm

Gute Erfolge habe ich mit Sand auf dem Substrat gemacht . Den mögen die TM nicht .

LG Yvonne
romily
romily
Blumenkind
Blumenkind

Ort : Mittelsachsen
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 12.09.12

Trauermücken - Seite 2 Empty Re: Trauermücken

Beitrag von romily am Di Dez 03, 2013 9:03 am

In jeglichem 100%ig mineralischem Substrat gibt's diese Viecher nicht. Ob nun PON oder was selbstgemischtes, ich hab mit den TM kein Problem. Allerdings steck ich sofort eine Gelbtafel rein, wenn ich irgendwas in Erde setze. Die TM-Larven brauchen Humus, um sich entwicken zu können, je feuchter, desto besser. Aber mit Trockenheit haben sie auch kein Problem, da dauerts halt etwas länger. Selbst im Kokohum sind diese Viecher Shocked meine Tochter hat voriges Woche ihre Schlangen ausgemistet und einen funkelnagelneuen Block Kokohum dafür benutzt. Vorgestern rief sie mich an und berichtete ganz entsetzt von kleinen schwarzen Fliegen im Terra.

Gelbtafeln helfen schon, da bleiben die meisten Tiere kleben, wenn sie nach dem Schlüpfen aus der Erde kommen. Damit kommen sie nicht zur Vermehrung und das Problem erledigt sich langsam von allein. Alternativ kann man ca. 1cm hoch feinen Sand auf die Erde kippen und ausschließlich von unten gießen. TM legen ihre Eier auf die Erde, in mineralischem Substrat kommen die Larven nicht zum Schlüpfen.

Gegen Chemie sind die TM-Larven ziemlich unempfindlich. Aber man kann Raubmilben (Hypoaspis miles) einsetzen, die gibt's z.B. bei Neudorf. Sind auch gegen Thripse einsetzbar. Und wenn keine Larven mehr da sind, sterben sie ab.

Gesponserte Inhalte

Trauermücken - Seite 2 Empty Re: Trauermücken

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr Okt 18, 2019 2:42 pm